SVO Handball bleibt noch ohne Punkte

"Run and fight" mit diesem Motto startete das Team des SVO Handball Innsbruck hochmotiviert in das 3. Spiel der Saison. Der Gegner hieß TSV Allach und war eine Mannschaft, gegen die die Innsbruckerinnen bereits vergangene Saison gespielt hatten.

Schon im ersten Angriff gelang es den Handballerinnen aus dem Olympischen Dorf ein Tor zu erzielen. Die Abwehr stand gut und so konnten die SVO-Damen nach 5 Minuten mit einer 2 Tore Führung erreichen. In den folgenden Spielminuten kämpfte sich der TSV Allach jedoch wieder heran und das Spiel blieb weiter spannend.

Durch die kompakte Abwehrleistung gelang es dem SVO Handball Innsbruck die Gegnerinnen unter Kontrolle zu halten. In der 21. Minute führte das Tor von Eliana Graf zu einem 3:0-Torlauf der Innsbruckerinnen. Sie hielten das Spiel dynamisch und schaften es, eine 4 Tore Führung zu erspielen. In der letzten Spielminute der 1. Halbzeit trafen die Allacherinnen ein letztes Mal und so gingen die Mannschaften mit einem 13:10 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit sah man zwei erholte Teams auf das Spielfeld laufen, die nur auf den Anpfiff warteten. Leider starte die Heimmannschaft besser in die letzen 30 Minuten und so kassierte das Team aus Innsbruck einige Tore. Das Ergebnis der ersten 15 Minuten hatte die Führung zum 15:16 für Allach zur Folge. Den Innsbruckerinnen gelang es nicht, die Leistung der 1. Halbzeit abzurufen. Und so konnten die Gegnerinnen die Führung weiter ausbauen. Nach dem Timeout schien es den Tirolerinnen wieder besser zu ergehen und der Anschlusstreffer von Katharina Kofler sorgte für neuen Aufwind. Der SVO kämpften für jedes weitere Tor, auch die Abwehr stellte sich den Allacherinnen noch härter entgegen. So wendeten die Innsbruckerinnen das Blatt wieder leicht zu ihren Gunsten. 7 Minuten vor Ende des Spiel hatten die Tirolerinnen es geschafft den Ausgleich zum 20:20 zu erzielen. Sie legte auch gleich noch ein Tor drauf und hielten die Führung in der Hand. Die Damen auch Allach gaben nicht auf und so stand es 2,5 min vor Spielende 22:22.

Leider blieben auf Seiten des SVO Handball Innsbruck weitere Treffer aus und der TSV Allach nahm die Chance wahr und traf ein letztes Mal. Das Spiel wurde abgepfiffen aber es gab noch einen Freiwurf gegen die Heimmannschaft. Es sollte nicht sein und so landete der letzte Ball leider an der oberen Latte und es blieb bei einer Niederlage mit 22:23. Die Innsbruckerinnen mussten die 2 Punkte in Allach lassen. Aber Mädls lasst den Kopf nicht hängen die Saison ist noch lang. Kämpft weiter ganz nach unserem Motto "RUN AND FIGHT"!

TSV Allach - SVO Handball Innsbruck 23:22 (10:13)

Kader: Steiner (TW), Beck (1 Tor), Schatzl (6), Graf (4), Heumader, Petrova (5), Kofler (2), Zuber, Rief (4)

SponsorenlogoSponsorenlogoSponsorenlogo Sponsorenlogo