SVO Basketball Herbstmeister

Im ersten Spiel gegen Liganeuling Kufstein Towers gelingt dem SVO vor allem im ersten und letzten Viertel alles und so können sie die phasenweise sehr stark auftretenden Kufsteiner schlussendlich verdient und deutlich mit 86:71 in die Schranken weisen.

Der SVO Basketball startet wesentlich besser in das Schlagerspiel der Runde und führt schnell mit 18:5. Die Kufsteiner sind die schnelle Gangart der Innsbrucker sichtlich nicht gewöhnt und können sich im ersten Viertel nur durch die sensationelle Wurfleistung von Ziga Markus im Spiel halten. Mit 26:16 geht es in den zweiten Spielabschnitt.

Während im ersten Viertel alles wunderbar lief, war das zweite Viertel dann aus Sicht der Innsbrucker der absolute Horror. Die Angriffe wurden viel zu schnell und egoistisch abgeschlossen und in der Verteidigung wurde weder für den defensiven Rebound ausgeblockt noch wurde richtig gekämpft. Die Kufsteiner gewannen diesen Abschnitt mit 22:18 und so gingen beide Mannschaften mit einem Gesamtscore von 44 :38 in die Halbzeitpause. Dort wurde erneut darüber philosophiert, dass ja eigentlich Teamplay diesen Sport so toll macht und dass man alleine wohl nur schwer gegen die Kufsteiner am heutigen Tage wird reüssieren können.

Das dritte Viertel war dann ein offener Schlagabtausch in welchem sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. 65:59 nach dreißig gespielten Minuten. Im letzten Viertel starteten die Innsbrucker dann einen furiosen 13:2 Run und das Spiel war damit eigentlich erledigt. Zwar konnten die Kufsteiner durch erneut glückliche Brett-Dreipunktewürfe den Abstand ein wenig verringern, dennoch war dies nur mehr Ergebniskosmetik und der SVO konnte sich souverän in die Weihnachtsfeiertage verabschieden.

 

SVO Basketball Innsbruck – Kufstein Towers 86:71 (26:16, 44:38, 65:59)

Next up: Auswärtsspiel gegen Kufstein Towers, 13.01.2018, um 18:30 Uhr in der Kufstein Arena.